wfus-Aktuell

Zurück zur Auswahl
 
Gemeinsam für den fairen Handel - Wir sind Fairtrade Landkreis
17. September 2017
Der Landkreis Saarlouis darf sich nun Fairtrade-Landkreis nennen. Auf der internationalen Fairtrade Konferenz an der Universität des Saarlandes bekamen Landrat Patrik Lauer und sein Team im Beisein von Bildungsminister Ulrich Commerçon das offizielle Siegel des Fairen Handels überreicht. Faire Städte, Schulen und Landkreise gibt auf der ganzen Welt. Ausgezeichnet von der Fairtrade-Initiative stehen sie für faire Produktionsbedingungen in den Ländern der Dritten Welt ein und sensibilisieren für das Thema vor Ort. „Unser Landkreis setzt Impulse für die ganze Welt. In einer großen Gemeinschaft mit Städten wie London, Rom und Brüssel arbeiten wir vernetzt über Kontinente für faire Handelsbeziehungen, ökologischen Anbau und das Verbot von Kinderarbeit“, erklärt Landrat Lauer.


Fairtrade Landkreis Saarlouis

Zuhause im Landkreis Saarlouis haben sich viele zusammengetan, um die Siegel-Kriterien zu erfüllen: Bereits 65 Unternehmen, 25 Restaurants, Cafés und Bistros, 13 Schulen, 4 Vereine und 10 Kirchengemeinden sind „fair“ unterwegs. Sie alle bieten faire Produkte an oder setzen sich in Projekten mit dem Thema auseinander. Sogar eine prominente Patin konnte der Landrat als Mitstreiterin gewinnen. Schauspielerin Elisabeth Brück war von der Kampagne sofort begeistert: „Dass Menschen, die unseren Kaffee anbauen, auskömmliche Löhne erhalten, sollte selbstverständlich sein. Wenn ich mein Konsumverhalten überdenke und auch darüber nachdenke, in welcher Welt ich lebe, dann wird meine innere Stimme immer lauter und sagt ja zu Fairtrade und allen die sich dafür einsetzen. Ein ganz wichtiger Punkt ist auch die Aufklärung über Fairtrade. Dass unser Landkreis Saarlouis hier Vorbild ist, finde ich großartig und mit Freude werde ich meine Teil zur dieser Verantwortung beitragen.“


Fairtade: vernetzt & global


Auf der Fairtrade Konferenz: Landrat Lauer mit Elisabeth Brück und Natalie Sadik

Denn das Siegel ist nur der erste Schritt. Jetzt gehe es darum, weiter für Fairen Handel im Landkreis zu werben und Mitstreiter zu finden, erklären die Chef-Koordinatoren Jürgen Pohl und Bernd Maus. Die Fairtrade Partner des Kreises werden mit einer eignen Plakette ausgezeichnet, in Planung sind außerdem eine faire Einkaufsbroschüre, ein Fairtrade-Fest und viele weitere Aktionen.

Wer mitmachen möchte beim Projekt Fairtrade-Landkreis Saarlouis kann sich melden bei Bernd Maus, Telefon: (06831) 444 444 und Jürgen Pohl, Telefon: (06831) 503-1911 sowie unter fair@kreis-saarlouis.de